Idyllisches Schützenhaus - Moderne Schießstände
Copyright Foto/Grafik START4PUBLICITY Juergen A. Slowik

Der Hochwald Schützenverein wurde am 9. Januar 1972 gegründet. Das idyllisch am Waldrand gelegene und aus Holz erbaute Schützenhaus hat einiges zu bieten. Neben einer großen Gaststätte, die auch ausgerüstet ist für Veranstaltungen, sind natürlich die in Eigenleistung erbauten Schießstände besonders hervorzuheben. Über Reinsfeld und die Region hinaus sind die Stände bei den Freunden des Schützensports beliebt und bekannt durch ihre hohe technische Ausstattung und den neuesten Standards.

Für das sportliche und jagdliche Schießen verfügen wir über:

Einen 10 Meter Stand mit 15 Bahnen (Luftgewehr und Luftpistole). Maximale Energie 7,5 Joule.

Einen 25 Meter Stand mit 8 Bahnen und einer Duellanlage. Zugelassen für Kurzwaffen einschl. Flinten bis 3500 Joule.

Einen100 Meter Stand mit 6 Bahnen, 4 Bahnen wahlweise 50 m oder 100 m und 2 Bahnen 100 m mit elektronischen Trefferanzeigen. Der Stand ist zugelassen für Langwaffen bis 7000 Joule.

Eine Anlage zum Schießen auf Kipphasen.

Während im Gründungsjahr 38 Mitglieder im neuen Verein aktiv waren, so sind es inzwischen um die 100 Schützenfreunde, die als aktive Mitglieder dem Sport nachgehen. Die Abteilung Jugend wurde viele Jahre mit viel Engagement und Erfolg von Josef Backendorf und Erwin Ott geleitet und wird jetzt von Giuseppe Genise und Bettina Philippi weitergeführt.

Der HSV-Reinsfeld ist Mitglied im Rheinischen Schützenbund (Deutscher Schützenbund). Die Anzahl der Schießdisziplinen wurde ständig ausgeweitet.

Anzeigen der Förderer

HSV-Projektpartner

Marketing & Umsetzung
Website hsv.reinsfeld.de